Turn- und Sportverein 1908 e.V. Bingen-Gaulsheim

Bauch-Beine-Po-Gruppe

Bauch-Beine-Po bzw. Bodystyle ist ein Kurs, der eine ganzheitliche Körperkräftigung bietet. Die Kursstunden werden in abwechslungsreicher Form und zumeist mit Hilfsmitteln gestaltet. Meine Favoriten sind dabei eindeutig der große wie der kleine Gymnastikball sowie Therabänder. Mit allen drei Geräten ist eine große Variation an Kräftigungsübungen möglich, die z.T. auch nach dem Können der einzelnen Teilnehmer variiert werden können.

Vom Ablauf her sehen die Stunden so aus, dass es im Anschluss an Mobilisations- und Aufwärmübungen an die Kräftigung der Beine, der Rumpfmuskulatur (Po, Rücken, Seiten, Bauch) sowie der Schultern und der Arme geht. Stabilitätsübungen, auf weicher oder beweglicher Unterlage, gehören ebenfalls dazu. Die Stunde endet zumeist mit Dehnungsübungen für die hauptsächlich beanspruchte Muskulatur. Bei den Mobilisationsübungen werden Erkenntnisse aus dem Faszientraining berücksichtigt. Zum Teil wird auch ein Zirkeltraining gemacht; ab und zu dürfen die TeilnehmerInnen dann zusätzlich eine progressive Muskelentspannung nach Jacobsen genießen.

Der Kurs wird zwar aktuell nur von Frauen mittleren Alters besucht, er ist aber auch für Männer geeignet und grundsätzlich offen für alle Altersgruppen. Ein Einstieg - auch für Anfänger- ist jederzeit möglich. Ungeübte werden genauso wenig überfordert wie Geübte unterfordert werden, da es für die meisten Übungen sowohl leichtere als schwerere Varianten gibt, die den TeilnehmerInnen auch gezeigt werden. Damit kommen sowohl regelmäßige Teilnehmer wie auch Anfänger oder unregelmäßige Teilnehmer auf ihre Kosten.

Aktuell umfasst der Kurs regelmäßig zwischen 8 und 12 Frauen, die alle mit großem Spaß bei der Sache sind.

Die Trainingsstunde findet jeden Mittwoch in der Zeit von 19.00 bis 20.00 Uhr in der Rheinauenhalle in Gaulsheim statt. Kommt einfach vorbei (Eingang Parkplatzseite), schaut zu oder macht gleich eine unverbindliche Probestunde mit. Mitzubringen sind Sportkleidung, ein Handtuch sowie ggf. etwas zum Trinken. Wir freuen uns auf Euch!


Übungsleiter: Jörg (Tel: 06721/17698)

Step-Aerobic

Jeden Dienstag treffen sich 8-10 sportliche Frauen die Spaß daran haben sich zu bewegen. Von 18:30-19:30Uhr schwitzen wir gemeinsam bei einer Runde Step-Aerobic, in der Rheinauenhalle in Bingen-Gaulsheim.
Nun stellt sich vielleicht die Frage, was ist Step-Aerobic?
Beim Step-Aerobic ist eine kleine Bank, das sog. Step-Board das entscheidende Hilfsmittel für die Choreographie der Schritte. Es dient vor allem dem Aufbau der Muskulatur in den Beinen und im Gesäß.
Durch ein Hinauf- und Hinuntersteigen auf das Step-Board im Takt zu gute Laune Musik, wird ein gelenkschonendes Stufentraining imitiert. Aber auch die Arme werden durch die intensiven Auf- und Abbewegungen dieses Fitnessprogramms gestärkt. Es werden diverse Schrittfolgen erlernt, die nach und nach in eine Gesamtchoreografie eingebunden werden. Schwierigere Schritte werden zunächst in verschiedene einzelne, leichte Schrittfolgen zerlegt, geübt und dann am Schluss zusammengefügt.
Step-Aerobic ist eine Wohltat für das Herz-Kreislauf-System und stärkt gleichzeitig Muskeln, die im Alltag vernachlässigt werden. Step-Aerobic steigert die allgemeine Ausdauer, die körperliche Kraft und Koordination in den Bewegungsabläufen.

Der Kurs ist für alle Altersgruppen, Männer und Frauen geeignet. Ein Einstieg -Auch für Anfänger- ist jederzeit möglich. Kommt einfach vorbei, schaut zu oder macht gleich eine unverbindliche Probestunde mit.

Wir freuen uns auf Euch!

Übungsleiterin: Alina Schnell





Damen-Gymnastik

Übungsstunden: Dienstag von 20.00 bis 21.45 Uhr; gemeldet sind zur Zeit 12 Teilnehmerinnen.


In der Damen-Gymnastik halten wir uns fit und bringen uns in Bewegung, mit und ohne kleine Handgeräte.
Wir kräftigen Schulter und Rücken, Arme, Beine und die Bauchmuskulatur. Dies erfolgt im Rahmen aller Möglichkeiten und soweit die Beweglichkeit der Teilnehmerinnen noch entsprechende Aktivitäten zulassen.
Im Jahr 2016 wurden 32 Doppelstunden durchgeführt.

Einige Damen sind schon mehr als 25 Jahre und andere sogar mehr als 40 Jahre dabei. Bewegung in der Gemeinschaft macht Spaß und hält fit.
Aber auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. Während der Sommerferien, wenn die Turnhalle geschlossen bleibt, wird die trainingsfreie Zeit für gemeinsame Unternehmungen genutzt. Zu Fuß, mit Fahrrad, Stadtbus oder auch mal mit dem PKW ging es zum Picknick in den Park am Mäuseturm, in eine Straußwirtschaft auf die "eebsch Seit`" (Rüdesheim), in den Eissalon oder in eine Gutsschänke nach Büdesheim.
Zur geistigen Erbauung wurde dann am Ferienende zum Rochusfest gepilgert. Das Übungsjahr wurde mit einer Weihnachtsfeier beendet.
Dermaßen gestärkt freuen wir uns auf die nächsten Übungsstunden und sind gespannt auf unser diesjähriges Ferienprogramm.

Wenn Ihnen Gymnastik auch Freude bereiten würde, können Sie uns gern mal zu einem Schnupperangebot in den Übungsstunden besuchen.
Sie sind herzlich eingeladen.


Walburga Reitemeyer



Wirbelsäulengymnastik

Dies ist eine gemischte Gruppe mit Frauen und Männern. Übungsstunde ist mittwochs von 18.00 bis 19.00 Uhr. Im Jahr 2016 waren insgesamt 24 Damen und Herren gemeldet. Die Anwesenheit lag im Berichtsjahr bei minimal 6 und maximal 14 Personen; dies entspricht einer durchschnittlichen Beteiligung von leider nur 8 Personen. Bezogen auf die Gruppenstärke wäre die Teilnahme also durchaus noch steigerungsfähig.

Durchgeführt wurden im Berichtsjahr 36 Gymnastikstunden. In unseren Übungsstunden ermöglichen wir ein abwechslungsreiches Programm, um die gesamte Muskulatur zu stärken und gutes für den Rücken zu tun. Da sind uns auch kleine Handgeräte behilflich, sowie kleine und große Bälle, Bänder, Stäbe, Hanteln und - neu im Programm - auch mal Schwungstäbe.

Auch wird gelegentlich ausprobiert, wie ein normaler Haushaltsstuhl als Gymnastikhilfe umfunktioniert werden kann. Es werden auch Bodenübungen durchgeführt, um im Fall des Falles das Wiederaufstehen nach einem eventuellen Sturz zu üben.

Wir geben gerne Tipps und Hinweise für ein gesundes Rückenverhalten, denn vorbeugen ist besser als heilen. Bei den Ausführungen wird Rücksicht auf die Beweglichkeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer genommen, wobei Neuanfänger oder Ungeübte jederzeit einsteigen können.
Sie können gerne mal zu einer oder mehreren Schnupperstunden in die Turnhalle kommen und sind herzlich eingeladen.

Die Wirbelsäulengruppe ist wieder mit einer Grillparty in die Sommerferien gestartet. Darüber hinaus sind die Damen und Herren zur Teilnahme am Ferienprogramm der Damengymnastik zu gemeinsamen Aktivitäten eingeladen.

Auch die Wirbelsäulengruppe hat ihr Übungsjahr mit einer fröhlich-besinnlichen Weihnachtsfeier beendet.

Dank möchte ich abschließend an Dagmar Dietrich sagen, die mich wieder gelegentlich vertreten hat und in den Übungsstunden unterstützt.


Walburga Reitemeyer



Walking und Nordic-Walking

Montags ab 19.00 Uhr treffen wir uns zum Walken bis zum Sommer am Ende der Brömserstraße. Im Sommer ist Treffpunkt Sportplatz. Jeder kann mitmachen.
Walking kann man als Einsteigersport bezeichnen, der für Risikogruppen, Übergewichtige und alle Altersgruppen geeignet ist. Nordic-Walking: Deutschland geht am Stock. Gehen wir mit!
Wenn Sie bereits über geeignete Walking-Stöcke verfügen, bringen Sie die doch einfach mit. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Dagmar Dietrich




10 Jahre Wirbelsäulengymnastik

Sie laufen sich warm, sie heben die Knie oder gehen in die Hocke, sie lassen die Arme schwingen oder versuchen, die Schulterblätter aneinander stoßen zu lassen, sie dehnen und strecken Muskeln und Gelenke, sie atmen tief ein und aus. Sie dass sind die Damen und Herren der Wirbelsäulen-Gruppe, die jeden Mittwoch etwas für ihre Gesundheit, für ihre Fit-ness und Bewegung tun.

Drei Männer vom Grill

Im März 1998, also vor 10 Jahren, wurde die Wirbelsäulen-Gymnastik als ein weiterer Kurs in die Angebotspalette des TuS aufgenommen und von Anfang an gut angenommen. In den Anfangszeiten traf man sich noch in der alten Turnhalle. Dann wurde auch diese Gruppe während des Neu- bzw. Umbaus ausquartiert. Seit Fertigstellung der Rheinauenhalle trifft man sich dort einmal wöchentlich. Übungsleiterin und für diese Sparte verantwortlich ist seit Aufnahme des Kurses Walburga Reitemeyer. Durch Aus- und Weiterbildung in Übungsleiter-kursen hält sie sich selbst auf dem Laufenden, um die neuesten Erkenntnisse hinsichtlich eines kräftigen Rückens und Bewegungsapparates an ihre Schützlinge weiter zu geben.

An den Bestand dieser Gruppe seit nunmehr 10 Jahren wurde während der Sommerpause mit einem Grillabend erinnert. Wer nicht selbst im Urlaub war, kam auf den vereinseigenen Platz an der Garage gegenüber dem Naturschutzzentrum. Walburga hatte für 17 erwartungs-frohe Besucher eingekauft, und zahlreiche Gymnastikfrauen steuerten mit einem Salat oder Nachtisch zum abwechslungsreichen Essen bei. Natürlich durfte das obligatorische Glas Sekt zur Feier des Tages nicht fehlen. Eddi Kaczmarski unterstützte die Gruppe und betätigte sich als gekonnter Meister am Grill. Vorsitzender Jörg Bässmann, selbst Aktiver der WSG, gratulierte zum ehnjährigen Bestehen.

Erwartungsfrohe Gesichter: Wann gibt es endlich etwas zu essen?

Zur Zeit sind 20 Männer und Frauen gemeldet und sehen mit viel Freude und Elan den Herbst und Wintermonaten entgegen. Sie freuen sich über weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer, denn 60 Minuten pro Woche sollte einem die Gesundheit und vor allem ein beweglicher Rücken schon wert sein.

Ein herzliches Dankeschön an Walburga Reitemeyer und die besten Wünsche für weitere erfolgreiche 10 Jahre!


Elke Weinbrod




Sommerferien 2008 der Gymnastikgruppen

Zum Auftakt des diesjährigen Sommerprogramms war ein Besuch am Rhein angesagt, denn was liegt im Jahr der rheinland-pfälzischen Landesgartenschau in Bingen näher, als die grandiosen Veränderungen des früheren Hafen- und Bahngeländes einmal gemeinsam in Augenschein zu nehmen. Gesagt getan. Ein gemütliches Plätzchen mit Tisch und Bänken war schnell gefunden. Einige Teilnehmerinnen hatten eine handfeste Unterlage in Form einer typisch heimischen Mahlzeit mitgebracht (Weck und Worscht), und auch für die entsprechende Flüssigkeitszufuhr war gesorgt. Eine Besichtigung des Bingerbrücker Areals schloss sich an, und bei einem Abschlusstrunk in der Vinothek in der Hindenburganlage am Rheinufer konnte man die Abendsonne und die stimmungsvolle Aussicht genießen.

Noch einmal war ein Stadtbesuch vorgesehen, diesmal per Fahrrad-Anreise, denn auch der alljährliche Besuch in einem Eissalon mit italienischem Flair durfte nicht fehlen. Aber das war eigentlich nur als Vorspeise gedacht, denn als Hauptgang sollte es schon etwas Deftiges sein. Nach einigen Fehlversuchen am Kempter Campingplatz und in den an der Fahrtstrecke liegenden Wirtschaften, die in Anbetracht des herrlichen Wetters allesamt gut gefüllt waren, fand sich die Truppe in einer Gaststätte im Industriegebiet wieder. Mit den reichlichen Portionen zum Essen hatten dann einige doch ganz schön zu kämpfen. Aber es musste ja noch heim gestrampelt werden, so dass einige Kalorien bereits auf der Strecke blieben.

Start am Marktplatz zur Sommerabendtour nach Frei-Weinheim

Beim dritten Mal liebten es die Damen (an diesem Abend ohne Begleitung) dann etwas bequemer und fuhren mit dem Stadtbus zum Annenhof. Hier im Zuhause des Binger Prinzess Schwätzerchen ließ man es sich bei feinen Speisen und Getränken gut gehen. Bei netten Gesprächen verging die Zeit sehr schnell, bis man sich wieder auf den Heimweg machte.

Erneut wurden die Fahrräder startklar gemacht, und bei der vierten Aktion ging es durch Wiesen und Felder am Leinpfad entlang bis zur Mole in Frei-Weinheim. Wieder war es ein sehr heißer Dienstag und die besten Plätze im Freien waren bereits alle besetzt. Aber Not macht erfinderisch. Schnell wurden im Pavillon ein paar Tische und Stühle zusammengestellt und jede(r) versorgte sich mit etwas Ess- und Trinkbarem. Erst zu vorgerückter Stunde konnten wir noch Plätze im Freien ergattern und bei angenehmen Temperaturen der dargebotenen Lifemusik lauschen.

Schon obligatorisch ist der jährliche Trip auf die "eebsch Seit". Per Fahrrad und Autofähre wurde auf die rechtsrheinische Seite gewechselt und ein Weingut in der Rüdesheimer Rosenstraße angesteuert. Hier konnte man sich an Rheingauer Wein laben und die kleinen Schmankerl aus der Winzerküche probieren. Mit lieben Worten musste schließlich der Fährmann bezirzt werden, um noch ein wenig mit der Abfahrt zu warten, denn einige Nachzügler hatten einem Stopp an einer Eisdiele nicht widerstehen können. Die rote Ampel trug zu einer weiteren Verzögerung bei, denn ein Knöllchen wollte niemand riskieren. Aber schließlich waren alle wieder zusammen auf der Fähre in Richtung Bingen.

Glockenklang begleitete die Gymnastikfrauen bei ihrem Spaziergang über die Landesgartenschau

Aller guten Dinge sind sechs: Noch einmal schwang sich die Gruppe in die Fahrradsättel und strampelte zunächst in Richtung Sporkenheim. Nach Überquerung der B 41 konnte man sich im Biergarten des Ingelheimer Brauhauses gemütlich niederlassen. Nach einer zünftigen Mahlzeit ging es auf der gleichen Fahrtroute wieder zurück nach Gaulsheim.

Zwischen 10 und 15 Frauen, teilweise begleitet von ihren Angehörigen, waren bei den verschiedenen Aktionen dabei. Leider konnte sich keiner der in der WSG-Gruppe eingeschriebenen Männer zu einer Teilnahme entscheiden. Schade!

Nach dem Ende der Sommerferien haben Anfang August die regelmäßigen Übungsstunden wieder angefangen. Dienstags treffen sich die Mitglieder der Damen-Gymnastikgruppe um 20.00 Uhr und mittwochs die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wirbelsäulen-Gymnastik von 18.00 bis 19.00 Uhr in der Rheinauenhalle. Aber keine Regel ohne Ausnahme: Am Rochus-Dienstag wurde noch einmal gemeinsam "auf den Berg" gestiegen.

Abgesehen von der sechswöchigen Sommerpause wird in beiden Gruppen aber sehr intensiv trainiert. Walburga Reitemeyer freut sich, wenn dienstags weitere Damen und mittwochs weitere Damen und Herren neu oder wieder dazu kommen, um sich in den Herbst- und Wintermonaten sportlich zu betätigen und etwas für ihre Fitness und ihr körperliches Wohlbefinden zu tun. Keine Angst, es sind keine Leistungsgruppen, sondern die Teilnehmer(innen) sind Menschen mit Freude und Spaß an Bewegung. Machen Sie mit!


Elke Weinbrod



  Termine Vorstand Leitbild Gästebuch Kontakt Aufnahmeantrag Presseartikel Kontakt E-Mail schreiben an den T.u.S. Gaulsheim Diese Seite drucken
  © 2001-2017 Turn- und Sportverein 1908 e.V. Bingen-Gaulsheim 06:40h  21.08.2017